Skip to Navigation

Blue Ocean Entertainment AG steigert Umsatz in 2016 auf Rekordwert von 59,8 Millionen Euro

Ungebremstes Wachstum im Jubiläumsjahr: Auslandsgeschäft wächst um 65,5 Prozent auf 14,1 Millionen Euro

26.4.2017
BOE_Logo

Neue Verlagsbestmarken vom Vertriebs- bis zum Anzeigenumsatz machen es möglich: Die Blue Ocean Entertainment AG schloss das Geschäftsjahr 2016 mit einem neuen Rekordumsatz von 59,8 Millionen Euro ab. Zum Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 30,3 Prozent (2015: 45,9 Millionen Euro). Das geht aus dem testierten Jahresabschluss des Stuttgarter Burda Unternehmens hervor. Der Kindermedienspezialist (Magazine, Sammelserien, Apps) konnte seinen Umsatz damit im sechsten Jahr in Folge steigern, zum dritten Mal in Serie zweistellig. Zu den größten Umsatzbringern für Blue Ocean zählten in 2016 die Magazine rund um Prinzessin Lillifee, Playmobil und LEGO sowie die dazugehörigen Sticker- und Sammelkartenserien. Neben dem ungebrochen rasanten Wachstum des Inlandsgeschäfts (+22,3 % zu 2015) mit insgesamt 573 Veröffentlichungen ist vor allem das überproportionale Plus des Auslandsumsatzes des Verlages hervorzuheben: Mit einem Erlössprung von 8,5 Millionen Euro in 2015 auf 14,1 Millionen Euro in 2016 gelang Blue Ocean hier eine spektakuläre Steigerung um 65,6 Prozent.

Sigrun Kaiser, Vorstandsvorsitzende der Blue Ocean Entertainment AG: „In 2016, dem Jahr unseres gerade einmal zehnjährigen Bestehens, hat sich unser Geschäft weiterhin gegen jeden Markttrend hervorragend entwickelt. Mit einer fantastischen Teamleistung, die ihresgleichen sucht, sind wir so unserem Ziel, die unbestrittene Nr. 1 der Kinderzeitschriftenverlage im deutschsprachigen Raum zu werden, einen entscheidenden Schritt nähergekommen.
Besonders stolz macht mich aber auch das spektakuläre Wachstum unseres Auslandsgeschäfts.  Im vergangenen Jahr haben wir erstmals ein knappes Viertel unseres Gesamtumsatzes außerhalb von Deutschland erwirtschaftet. Damit liegen wir nicht nur über Plan, sondern beweisen vor allem, dass unser im Inland erprobtes einzigartiges Know-how auch im Ausland erfolgreich anwendbar ist und unsere dort auf die jeweiligen Märkte angepassten Strategien bestens funktionieren.  Unser internationales Unternehmensziel für die nächsten Jahre ist damit gesetzt: Wir wollen europaweit führend im Kinderzeitschriftenmarkt werden.“

Die Blue Ocean Entertainment AG ist ein Burda Unternehmen und hat aktuell insgesamt 57 regelmäßig erscheinende Magazine, zahlreiche Sticker- und Karten-Sammelserien sowie diverse Digitalangebote im Portfolio. Neben den Zeitschriften der Produktfamilie rund um Prinzessin Lillifee zählen dazu auch Wissensmagazine wie „FRAG doch mal die Maus“ und „Was Ist Was“, die sehr beliebten Mädchenklassiker „Bibi Blocksberg“ und „Bibi & Tina“, die Tiermagazine „Pferd&Co“, „Total tierlieb!“ und „DINOSAURIER“ sowie spannende Magazine und Sammelserien zu den Spielwelten von PLAYMOBIL, Simba, Schleich und LEGO, für die der Verlag als Master Publisher die weltweiten Lizenzrechte hält. Außerdem ist Blue Ocean Entertainment spezialisiert auf digitale Angebote zu Lizenzthemen wie „Prinzessin Lillifee“, „Yakari“ oder „Die Schlümpfe“.