Skip to Navigation

Neue Funktion bei Blue Ocean: Mirko Appel-Kemp ist Textchef für die Boys-Magazine

1.9.2016
Mirko Appel-Kemp ist neuer Textchef bei BOE

Blue Ocean wächst weiter und stockt das Redaktionsteam auf: Mirko Appel-Kemp ist ab sofort auf der neugeschaffenen Position des Textchefs tätig. In dieser Funktion überwacht er die Textqualität aller Objekte des Boys-Bereichs des Stuttgarter Kinderzeitschriftenverlags mit Magazinen wie „FRAG doch mal die Maus“, „Playmobil“, „Die drei Fragezeichen Kids“ sowie dem LEGO-Portfolio um „LEGO NINJAGO“. Mirko Appel-Kemp berichtet an Chefredakteur Simon Peter.

Nach dem Studium der Politikwissenschaft arbeitete Mirko Appel-Kemp zunächst in der Schlussredaktion der Süddeutschen Zeitung, ehe er ein Volontariat beim Axel Springer Mediahouse München absolvierte, für das er anschließend auch als Redakteur und Schlussredakteur tätig war. Es folgten Stationen beim Condé Nast Verlag und der Funke-Mediengruppe. Zuletzt war der 37-jährige gebürtige Mecklenburger für BILD Stuttgart tätig.

Die Blue Ocean Entertainment AG ist ein Burda Unternehmen und hat aktuell insgesamt 55 regelmäßig erscheinende Magazine und zahlreiche Digitalangebote im Portfolio. Neben den Zeitschriften der Produktfamilien rund um Prinzessin Lillifee und Filly zählen dazu auch Wissensmagazine wie „FRAG doch mal die Maus“ und „Löwenzahn“, das legendäre „Diddls Käseblatt“, die Tiermagazine „Pferd&Co“, „Total tierlieb!“ und „DINOSAURIER“ sowie spannende Magazine zu den Spielwelten der LEGO Gruppe, PLAYMOBIL, Simba und Schleich. Außerdem ist Blue Ocean Entertainment spezialisiert auf digitale Angebote zu starken Lizenzthemen wie „Prinzessin Lillifee“, „Yakari“ oder „Die Schlümpfe“.