Skip to Navigation

Verlag

Qualität hat viele Gesichter. Mit Prinzessin Lillifee fing alles an.

Qualität hat viele Gesichter- das Team von Blue Ocean

Die Blue Ocean Entertainment AG wurde 2005 gegründet. Im Sommer 2006 erschien mit Prinzessin Lillifee das erste Magazin. Inzwischen verlegt der Stuttgarter Kinder- und Jugendzeitschriftenverlag über 50 regelmäßig erscheinende Magazine und ist damit der wachstumsstärkste deutsche Verlag der letzten zehn Jahre. Zum Portfolio von Blue Ocean gehören etwa die IVW-Überflieger rund um die Magazinfamilien zu Prinzessin Lillifee und dem Filly-Magazin, aber auch das PLAYMOBIL-Magazin oder FRAG doch mal die Maus, das Magazin zur Sendung mit der Maus, sowie das legendäre "Diddl Käseblatt" oder auch lizenzfreie Magazine wie Pferd&Co und DINOSAURIER. Ebenfalls im Portfolio sind Magazine zu Sammelserien von Simba und Schleich.

Seit 2013 verlegt Blue Ocean zudem als European Master Publisher die offiziellen Magazine zu den Spielwelten der dänischen LEGO®-Gruppe. Start war im Oktober 2013 mit LEGO® Legends of CHIMA™, es folgten ein LEGO® Ninjago Comic sowie seit Juli 2014 LEGO® Friends. Zudem veröffentlichte der Stuttgarter Verlag im August dieses Jahres die weltweit erste Stickerserie mit LEGO® Motiven. Weitere Projekte der langfristigen Kooperation folgen 2015.
Darüber hinaus baut der Verlag seine Zusammenarbeit mit Filmstudios wie FOX und DREAMWORKS aus: Seit 2014 gehören die Magazine DRAGONS und ICE AGE ebenfalls zum Portfolio des Stuttgarter Verlags. Die Formate basieren auf den weltweit erfolgreichen Filmreihen "Drachenzähmen leicht gemacht" sowie "Ice Age". Außerdem ist Blue Ocean Entertainment spezialisiert auf digitale Angebote zu starken Lizenzthemen wie Prinzessin Lillifee, Yakari oder Die Schlümpfe und hat bereits mehrere Applikationen für Smartphones und Tablets veröffentlicht.

Das Erfolgsgeheimnis: Mit Gespür und Leidenschaft für Kinderthemen und die Zielgruppe entwickelt der Mitarbeiterstamm überzeugende Konzepte und Inhalte für Kindermedien mit Niveau. Die Träume und Bedürfnisse der Zielgruppe zu erfüllen und gleichzeitig den Ansprüchen der Eltern zu genügen, die letztendlich die Käufer sind, hat für Blue Ocean oberste Priorität.

Geführt wird Blue Ocean von Unternehmensgründerin Sigrun Kaiser. Sie ist als Vorstandsvorsitzende verantwortlich für das Verlagsprogramm, das Marketing und den Vertrieb. 
Anfang 2014 beteiligte sich Hubert Burda Media mit 50,1 Prozent an Blue Ocean und erhielt damit zwei Sitze im Aufsichtsrat. Burda-Vorstand Philipp Welte zur Übernahme: "Im wachsenden Segment der Magazine für Kinder ist Blue Ocean Entertainment als hoch innovativer und hoch profitabler Verlag ein idealer Partner für unseren Konzern." Kinder seien eine durchaus kritische Zielgruppe, die sich aber für gut gemachte Medienprodukte begeistern könne, so Welte weiter. "Innerhalb der Medienanbieter in diesem Segment sticht Blue Ocean Edurch qualitativ besonders hochwertige Produkte und hohe Wachstumsraten heraus. Die Stärke des Verlags ist die millonenfache bewusste Kaufentscheidung von Eltern, die ihren Kindern mit diesen Magazinen auf intelligentem Weg eine Freude machen wollen." 

Blue Ocean Entertainment sieht sich im Wettbewerbsumfeld des Kinderzeitschriftenmarktes als Qualitätsanbieter für starke Lizenzthemen und kreative Eigenentwicklungen. Diesem Anspruch folgt das Verlagsteam im Alltag konzentriert bei der Pflege und Optimierung bestehender Objekte und bei jeder der vielen laufenden und geplanten Neuentwicklungen.